Handballspielfest in Breckenheim

Handballspielfest in Breckenheim: Karl-Gärtner-Schule erkämpft sich den 9.Platz

Toll gekämpft und am Ende trotzdem ein wenig enttäuscht: Karl-Gärtner-Werfer halten mit Top-Gegnern toll mit.

Nach 3 Jahren Corona-Pause war es endlich wieder soweit: Am Mittwoch, den 01.02.2023, machten sich die 11 jungen Werferinnen und Werfer auf zum Handballspielfest nach Breckenheim. In der Gruppenphase wurde gegen jede Schule zunächst Handball und im Anschluss noch Läufer-gegen-Werfer gespielt. Doch schon vor Turnierbeginn wussten alle, wie schwer die Aufgabe werden würde. Es ging zunächst gegen den Gastgeber und Topfavoriten aus Breckenheim. Das Team aus Breckenheim, gespickt mit zahlreichen Vereinshandballerinnen und Vereinshandballern, wurde ihrer Favoritenrolle direkt gerecht und ließ unserer im Handball noch sehr unerfahrenen Mannschaft keine Chance. Doch schon im anschließenden Läufer-gegen-Werfer-Spiel zeigten die jungen Werferinnen und Werfer, was in ihnen steckte, und scheiterten leider knapp und etwas unglücklich an den Breckenheimern. Als weiterer Gruppengegner warteten die Gewinner des Völkerballturniers, die Schülerinnen und Schuler der Obermayr-Grundschule. Auch in diesen beiden Spielen kämpfte die Karl-Gärtner-Auswahl bis zum Schluss auf Augenhöhe, doch leider reichte es nicht, um ins Viertelfinale einzuziehen. Etwas enttäuscht, aber auch ein klein wenig Stolz, in einer „unbekannten Sportart“ mit zwei TOP-Gegnern gut mitgehalten zu haben, traten die jungen Werferinnen und Werfer nach der Vorrunde die Heimreise an. Wir sind trotzdem stolz auf EUCH!                                                                                                                     Matthias Auer

Karl-Gärtner-Schule mischt wieder vorne mit – 3. Platz beim Wiesbadener Grundschulcup im Völkerball

Bei der Premiere des Wiesbadener Grundschulwettkampfs im Völkerball am vergangenen Mittwoch (23.11.2022) sorgten die 12 Schülerinnen und Schüler der Karl-Gärtner-Schule für eine weitere TOP-Platzierung. Nach dem 4. Rang im Orientierungslauf und dem 3. Platz beim Fußballwettkampf erreichten sie nun beim Völkerballturnier einen tollen 3. Platz.

In einer Gruppe mit insgesamt 6 Grundschulen mussten sich die jungen Werferinnen und Werfer zunächst gegen die Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule behaupten. Doch der Auftakt in das Turnier wurde komplett verschlafen und durch einfache Abwürfe lag die Jahnschule schnell weit vorne. Nach diesem frühen Schock drehten die Karl-Gärtner-Schüler jedoch mächtig auf, erinnerten sich wieder an das schnelle Passspiel und das ständige Ausweichen des Balles und konnten ein schon verloren geglaubtes Spiel mit dem finalen Abwurf des Königs doch noch mit 4:0 für sich entscheiden. Dieser Sieg gab Mut und den Startschuss für zwei weitere Siege vor Ablauf der Zeit. Zunächst wurde die Joseph-von-Eichendorff-Schule mit 7:0 bezwungen, die Wickerbach-Grundschule sogar mit 11:0. Spätestens jetzt war auch den anderen Teams klar: Die Karl-Gärtner-Schule muss man auf der Rechnung haben. Auch das nächste Gruppenspiel gegen die Obermayr-Schule Stauferland konnte durch schnelles Passspiel und konsequente Abwürfe mit 9:2 gewonnen werden. Und so stand bereits vor dem letzten Spiel gegen Grundschule Schelmengraben fest: Die Karl-Gärtner-Schule steht sicher unter dem besten 4 Teams des Turniers. Schon jetzt eine tolle Leistung! Doch darauf ruhten sich die jungen Werferinnen und Werfer nicht aus, gewannen ein enges Spiel am Ende mit 5:2 und sicherten sich so ungeschlagen den 1. Platz in der Gruppe.

Nach einer kurzen Pause und der Verabschiedung der ausgeschiedenen Grundschulen stand nun das Halbfinalspiel gegen den späteren Sieger des Turniers die Obermayr-Schule (Bierstadter Straße) an. Es war ein aufregendes und spannendes Spiel, welches hin und her ging und lange auf Messers Schneide stand. Beide Mannschaften gaben alles und am Ende musste man sich knapp geschlagen geben. Die Enttäuschung war natürlich groß, doch die Tränen konnten im Spiel um Platz 3 schnell getrocknet werden. Es wartete noch einmal die Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule und auch diesmal konnten die Schülerinnen und Schüler der Karl-Gärtner-Schule mit ihrer letzten Kraft das Spiel mit 5:2 für sich entscheiden. So stand am Ende eines langen und anstrengenden Tages ein toller 3. Platz, über diesen sich alle mächtig freuen konnten!

4. Platz beim Orientierungslauf

„Karl-Gärtner Schule geht’s jetzt los?“- „Jetzt geht’s los !“

Mit diesem Schlachtruf und super motiviert, flitzten Tino, Ella, Nike, Eva, Matteo, Bruno, Bennett und Liah mit Geländekarten ausgestattet 3,4km durch das Weilburger Tal zwischen Dotzheim und Kohlheck. Immer auf der Suche nach dem nächsten Posten, an Bäumen, am Andreaskreuz der alten Aartalschiene, hinter Hochsitzen, … Gefunden! Schnell abknipsen mit einer Lochzange und weiter geht’s. Nun fragt sich manch einer vielleicht: „Was haben die acht denn da gemacht?“ „Orientierungslauf“ nennt sich die nicht ganz so bekannte Sportart. Zum Stadtentscheid der Grundschulen Wiesbaden traten am Donnerstag 20.10.2022 insgesamt 14 Mannschaften an.

An den beiden Montagen zuvor haben die acht fleißig im Delkenheimer Feld geübt und auch im Sportunterricht war Orientierungslauf die letzten Wochen Thema. In zwei Gruppen geteilt haben unsere 8 VertreterInnen aus den vierten Klassen zunächst zwei unterschiedliche Runden mit jeweils 3,4 km erlaufen. In nur 25 Minuten haben beide Teams diese Strecke bewältigt und dazu noch alle 11 Posten gefunden. Bravo!

Nach einer kleinen Erholungspause gab es dann eine Geländestaffel, welche ebenfalls zur Gesamtwertung zählte. Mit viel Geschicklichkeit und Elan rannte einer nach dem anderen Slalom um Hütchen, durch Reifen und über Hürden. Ohne Ausrutscher auf dem matschigen Boden haben die vier Mädchen und vier Jungs auch diese Herausforderung gemeistert.

Sehr gespannt lauschten wir bei der Siegerehrung. Den erste großen „Stein“ hörte man bei Allen plumpsen, als klar war, dass wir nicht letzter wurden. Die Spannung stieg …. „4. Platz. – die Karl Gärtner Schule….“, rief Frau Rittgen, die Ausrichterin des super organisierten Wettkampfes.

Die Freude war groß. Dass wir so gut sind, hatten alle nicht erwartet. „PRIMA ! Das habt Ihr gut gemacht! “ Mit Handschlag, Duplo und selbstgebackene Schokomuffins von Matteos Mama feierten wir unseren guten Platz. Nach mehreren Mannschaftsfotos machten wir uns wieder auf den Heimweg nach Delkenheim, zurück in die vertraute Karl- Gärtner Schule. Hier brauchten wir zum Glück keine Karte und Kompass, um in die Klassenzimmer oder zur Sporthalle zu finden. Vielen Dank an die Mamas von Matteo und Liah, die uns netterweise gefahren und begleitet haben.

Einen herzlichen Dank an Tino, Ella, Nike, Eva, Matteo, Bruno, Bennett und Liah, dass Ihr so toll unsere Schule vertreten habt.

Tanja Hafer

Ein besonderer Abend in der Brita-Arena

Besonderer Abend in der Brita-Arena: Karl-Gärtner-Fußballer als

Einlaufeskorte bei SV Wehen Wiesbaden Heimspiel

„Einmal mit echten Profis einlaufen“ – Dieser Traum wurde für die 11 Fußballer der Karl-Gärtner-Schule Wirklichkeit. Denn aufgrund des Erreichens des tollen 3. Platzes beim Wiesbadener Grundschulturnier 2022 durften die jungen Kicker beim Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden gegen den VFL Oldenburg (17.10.22) mit den Fußballprofis in die gut gefüllte Brita Arena einlaufen.

Die Vorfreude der Jungs war riesig, doch es dauerte noch einen Moment, bis es so richtig losging. Zuerst mussten noch die einheitlichen T-Shirts angezogen werden. Nach einem Besuch bei Maskottchen „Taunas“ und einer schnellen Runde um das Stadion durften die Nachwuchsfußballer endlich den Innenraum der Arena betreten. Zum ersten Mal sahen sie die Spieler der beiden Teams hautnah an sich vorbeilaufen. Nun musste jeder an den richtigen Platz gestellt werden und dann ging alles ganz schnell:

Die 22 Akteure kamen aus ihren Kabinen, nahmen ein Einlaufkind an die Hand und liefen aus dem Spielertunnel hinaus auf den Rasen. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht winkten die Jungs den Zuschauern auf den Tribünen zu. Ein Moment, den keiner der 11 Grundschüler so schnell vergessen wird…

Ein wirklich besonderer Abend, der bei allen Kindern, Eltern, Freunden und Lehrkräften noch lange in Erinnerung bleiben wird. Dass der SV Wehen Wiesbaden das Spiel am Ende mit 3:1 für sich entscheiden konnte, wurde für die meisten beinahe zur Nebensache.

3. Platz beim Grundschulwettkampf Fußball: Karl-Gärtner-Kicker sorgen für Furore

Knapp 40 Grundschulen traten beim Wiesbadener Grundschulturnier an, am Ende belegten die Jungs der Karl-Gärtner-Schule einen tollen 3. Platz. Und ein ganz besonders Highlight wartet noch. Aber alles der Reihe nach…

Hoch motiviert und gut vorbereitet machten sich die 10 jungen Kicker der Karl-Gärtner-Schule am vergangenen Mittwoch (28.09.22) auf zum Sportplatz an die Rheinhöhe, um dort den Stadtmeister im Fußball auszuspielen. In der Vorrunde wurden die Bertha-von-Suttner-Schule (3:2 gewonnen), die Johannes-Maaß-Schule (5:1 gewonnen) sowie die Hebbelschule (2:2 unentschieden) hinter sich gelassen und man zog als Gruppenerster in die KO-Phase des Turniers ein. Das Achtelfinale konnten die Jungs überzeugend mit 2:0 gewinnen und spätestens jetzt war auch den mitgefahrenen Eltern und Großeltern klar, dass das Turnier noch länger gehen könnte. Im Viertelfinale wartete dann mit der Diesterwegschule ein echter Brocken. Der amtierende Champion und Titelverteidiger ging früh mit 1:0 in Führung, doch die Karl-Gärtner-Jungs gaben nicht auf und erkämpften sich in letzter Sekunde den verdienten 1:1 Ausgleich. So ging es ins 9-Meter-Schießen, indem die Schützen und der Torwart zeigten, was sie können. Die ersten beiden Schützen jeder Schule konnten ihre 9 Meter verwandeln. Doch dann kam der große Auftritt unseres Torwarts, der den letzten Schuss der Diesterwegschule parieren konnte, und nachdem der letzte Schütze der Karl-Gärtner-Schule getroffen hatte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

HALBFINALEEE!

In einem spannenden Halbfinale mussten sich die überlegen spielenden Karl-Gärtner-Jungs leider mit 0:1 geschlagen geben. Immer wieder scheiterten sie am herausragend haltenden Torwart, der ein und das andere Mal seine Mannschaft vor einem Gegentor bewahrte. Somit blieb für unsere Jungs noch das Spiel um Platz 3. Nach kurzer Enttäuschung rissen sich die Kicker der Karl-Gärtner-Schule nochmal zusammen und gewannen ihr letztes Spiel im Turnier mit 2:1. Der Jubel war groß nach so einem tollen Turnier und als die Jungs dann noch erfuhren, dass sie am 17.10.22 um 19 Uhr beim 3.Ligaspiel des SV Wehen Wiesbadens als Einlaufkids dabei sein dürfen, war ihr Tag perfekt.

JUNGS, WIR SIND MÄCHTIG STOLZ AUF EUCH! (Bericht von M. Auer)

Bundesjugendspiele 2022

Dier Bundesjugendspiele konnten in diesem Jahr wieder wie gewohnt stattfinden und unsere Kinder haben ihr Bestes gegeben! Die 1. Klassen hatten viel Spaß an ihren ersten Mini-Bundesjugendspielen und die Klassen 2 – 4 konnten sich in den üblichen Disziplinen messen. Es war ein toller Tag, der mit einem wirklich spannenden Ausgang der Staffeln aller Klassen endete.

Die Leistungen der Kinder wurden schließlich mit der Ausgabe der Urkunden besonders gewürdigt und die Ehrenurkunden im Beisein aller Kinder und Lehrkräfte auf dem Hof verliehen.

Herzlichen Glückwunsch unseren besonders erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern!

Orientierungslauf

„Die Karl-Gärtner-Schule gibt jetzt richtig Gas- wir holen uns den ersten Platz!“

Mit diesem Schlachtruf und super motiviert flitzten Said, Samra, Artun, Johana und Dzeneta mit Geländekarten und Chip ausgestattet über das Freizeitgelände „Alter Friedhof“. Vom Süden in den Norden, quer über die Wiesen nach Westen, zurück ans Nordwesttor. Immer auf der Suche nach dem nächsten Posten, an Bäumen, hinter Mauern, neben Zäunen und vor der Schaukel. Gefunden! Schnell abpiepen und weiter geht’s.

Nun fragt sich manch einer vielleicht: Was haben die 5 denn da gemacht?

>Orientierungslauf < nennt sich die nicht ganz so bekannte Sportart. Zum Stadtentscheid der Grundschulen Wiesbaden traten am Mittwoch 27.4.‘22 insgesamt 12 Mannschaften an.

Am Tag vorher hatten wir ein sehr nasses Vorbereitungstraining, an dem wir leider nicht mehr so gut üben konnten wie es geplant war. Dafür war der Wettkampftag mit wunderbarem Sonnenschein und blauem Himmel gesegnet. In zwei Gruppen geteilt haben unsere 5 VertreterInnen aus den vierten Klassen zunächst zwei unterschiedliche Runden mit jeweils 1,5km erlaufen.  Nach einer kleinen Spiel- und Erholungspause gab es dann eine kleine Vielseitigkeitsstaffel, welche ebenfalls zur Gesamtwertung zählte.

Mit viel Geschicklichkeit und Elan rannte einer nach dem anderen Slalom um Hütchen, durch Reifen und über Hürden. Ohne Ausrutscher auf dem matschigen Boden haben die 3 Mädchen und 2 Jungs auch diese Herausforderung gemeistert.

Sehr gespannt lauschten wir bei der Siegerehrung. Den erste großen „Stein“ hörte man bei allen plumsen, als klar war, dass wir nicht letzter wurden.

Die Spannung stieg …. „5. Platz. – die Karl Gärtner Schule ….“, rief Frau Rittgen, die Ausrichterin des super organisierten Wettkampfes.

Die Freude war groß. Dass wir so gut sind, hatten alle nicht erwartet.

„Das habt Ihr gut gemacht! “ Mit Handschlag und Schoki feierten wir unseren guten Platz.

Nach mehreren Mannschaftsfotos machten wir uns wieder mit dem Bus auf den Heimweg zurück in die vertraute Schule. Hier brauchen wir zum Glück keine Karte und Kompass, um in die Klassenzimmer oder zur Sporthalle zu finden.

Einen herzlichen Dank an Johana, Artun, Dzeneta, Said und Samra, dass Ihr so toll unsere Schule vertreten habt.

Tanja Hafer

Bleib fit!

Eine Empfehlung für viel Bewegungsspaß für die ganze Familie – damit die Bewegung auch in der Pandemie nicht zu kurz kommt:
Die Kinderturnapp „Kitu“ – einfach im Playstore oder App Store runterladen und schon geht´s los!

https://www.auerbach-stiftung.de/kitu-app

Wenn eine Übung nicht umsetzbar ist, gibt es immer die Möglichkeit durch >> die nächste Aufgabe aufzurufen.
Wir wünschen viel Freude damit!


Ein Artikel zur App:
https://www.bz-berlin.de/ratgeber/kitu-app-soll-kinder-zu-hause-in-bewegung-bringen