Klassenfahrt der Klasse 4a und 4b zur Starkenburg / Heppenheim

Vom 30.8.2016 bis zum 2.9.2016 waren wir mit der Klasse 4b auf Klassenfahrt. Wir machten viele  Ausflüge, aber mir gefiel  die Sternwarte am besten. Mittwochabends liefen wir zur Sternwarte. Matthias zeigte uns viele Bilder von den Planeten. Er hat ein Computerprogramm  entwickelt, wie die Planeten umeinander kreisen. Dann hatten wir uns aufgeteilt, die eine Gruppe ging zum großen Teleskope und die andere Gruppe zur den  4 kleinen Teleskopen, danach wurde getauscht. Zum Schluss verabschiedeten wir uns und liefen zur Starkenburg zurück.         von Nils

Am 30.8.16 bis zum 2.9.16 waren wir auf der Starkenburg in Heppenheim. Die Klassen 4a und 4b besichtigten unter anderem die Sternwarte. Das machte mir sehr viel Spaß, weil wir etwas über die Planeten lernten. Als erstes liefen wir zur Starkenburg Sternwarte. Wir sollten sehr viel über die Planeten lernen und das haben  wir auch. Matthias erklärte uns auf der Leinwand sehr viel. Dann kam Reiner und wir guckten Rosetta und Philae an. Danach ging die eine Gruppe mit Reiner hoch und guckte  sich viele kleine Teleskope an. Die andere Gruppe ging mit Matthias in einen großen Raum wo ein riesiges  Teleskop stand. Später tauschten wir. Zum Schluss gingen wir zur Jugendherberge zurück und ich dachte mir:“Schön ,dass ich jetzt viel mehr über Planeten weiß.“             von Theo H.

Am  1.9.2016  grillten die Klasse 4a  und 4b während der Klassenfahrt. Vor  dem Grillen  spielten wir Fußball. Paar Minuten  später kamen  die  anderen Kinder mit den  Stöcken. Danach  hatten  wir  die Stöcke  in  2  Stücke zerbrochen. Dann  haben  Andreas  und  Fr. Kober  den Grill geholt. Später holte  Fr. Kerstan die  Preise für die Preisverleihung. Die  Gewinner waren Dana, Theo F. und Madita. Anschließend machte Andreas  mit uns  Stockbrot. Zum Schluss bekamen  die Gewinner  von  der Preisverleihung  einen  Lutscher. Es  hat  sehr  Spaß gemacht.                      von Esad

Keltern

Am Dienstag, den 27.09.2016 rief Siggi Schneider an und fragte, ob wir Lust hätten, zum Apfelkeltern zu ihm zu kommen. Natürlich gingen wir sofort los. Siggi erklärte uns, dass die Äpfel zuerst gewaschen und dann von einer Maschine zerkleinert werden müssen. Danach kommen sie in die Apfelpresse, wo unten der leckere Saft herausläuft. Bei allen diesen Sachen halfen wir Siggi und durften dann den frischen Saft probieren. Die trockenen Reste der gepressten Äpfel bekommen Schafe zum Fressen.

img_6486  img_6487  img_6480

Kartoffelfeuer

Nachdem wir so viele Kartoffeln geerntet hatten, haben wir am Freitag, den 23.09.2016 mit Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden ein Kartoffelfest gefeiert. Morgens hatten wir die Kartoffeln gekocht und in Alufolie gewickelt. Am Nachmittag trafen wir uns alle auf dem Abenteuerspielplatz, wo schon eine große Wanne mit glühenden Kohlen vorbereitet war.

Wir grillten unsere Kartoffeln, dazu gab es Kräuterquark und noch Essen vom Büffet. Fast alle Kinder der Klasse waren mit ihren Familien gekommen. Wir spielten lange auf dem Spielplatz und die Erwachsenen unterhielten sich.

img_6428    img_6426   img_6427   img_6431

Kartoffelernte

Am Mittwoch, den 21.09.2016 gingen alle Schüler zum Bauern Markus Bücher aufs Feld, um Kartoffeln zu lesen. Zuerst erzählte uns Herr Bücher etwas über Kartoffeln, dann durften wir eine Reihe ernten. Jeder hatte einen kleinen Beutel voll und dann hatten wir noch ganze drei Säcke voll. Die Säcke wurden uns dann noch in die Schule gefahren.img_6410 img_6420img_6412img_6423

Jungenfußballturnier am 14.9.2016 – 9. Platz

maskottchenAm 14.9.2016 fand das schon traditionelle Jungenfußballturnier der Wiesbadener Grundschulen auf den Plätzen des FV Wiesbaden / Rheinhöhe statt. 36 Mannschaften waren dieses Jahr bei herrlichem Sommerwetter am Start. Nach guten Spielen in der Vorrunde, war unsere Schule Gruppenerster der Gruppe 3 und trat im Achtelfinale gegen die Schüler der Justus von Liebig Schule aus Erbenheim an. Nach einem spannenden Spiel gewannen die Gegner 2:0 und zogen damit ins Viertelfinale ein, unsere Mannschaft schied leider aus – belegte aber einen guten 9. Platz. Alle Kinder gewannen eine Freikarte für das nächste Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden und einen Fußball, der von allen signiert wurde.

gruppenbild

 

 

1. Sieger bei den Wiesbadener Grundschulwettkämpfen für Teilnahme und Leistung

Gruppenfoto_2
Auch in diesem Jahr wurden zum Ende des Schuljahres 2015 / 2016 alle Wiesbadener Grundschulen, die bei den Schulsportwettkämpfen mehr als 50 Punkte erreicht hatten, zur traditionellen Ehrungsfeier eingeladen. Dieses Jahr fand die Feier in der schön dekorierten Turnhalle der Krautgartenschule in Mainz Kostheim statt. Feierlich umrahmt wurde sie von zahlreichen Beiträgen tänzerischer, turnerischer und musikalischer Art. Neben den Darbietungen der Schüler und Schülerinnen der Krautgartenschule, erhielten alle eingeladenen Grundschulen Pokale und eine Urkunde. Die Ehrung wurde in drei Gruppen durchgeführt. Kleine Schulen bis 150 Schüler und Schülerinnen, mittlere Schulen 151 – 300 Schüler und Schülerinnen und große Schulen über 300 Schüler und Schülerinnen.
Dieses Jahr erreichte unsere Schule mit 128,5 Punkten den hervorragenden 1. Platz. Dahinter folgten die Grundschule Nordenstadt und die Robert-Schumann-Schule.
GruppenfotoEin ganz herzliches Dankeschön an alle Kinder, die bei einem der sechs ausgetragenen Wettkämpfe teilgenommen haben und hervorragende Ergebnisse für die Schule erzielten.

Sommerlich-sportliche Aktivitäten

Zum Abschluss des Schuljahres fanden auch in diesem Jahr wieder die Bundesjugendspiele mit Sponsorenlauf statt. Die Kinder liefen ihre Runden um den Fußballplatz, um so Geld für ein neues großes Spielgerät für den Pausenhof zu sammeln.

Bei den Bundesjugendspielen konnten sich die Kinder der Klasse 2 bis 4 dann in den klassischen Disziplinen „Laufen, Springen, Werfen“ messen. Am Ende des Tages traten die Klassen der einzelnen Jahrgänge noch in der Staffel gegeneinander an. Dabei wurden sie von den übrigen Kindern und zahlreichen Eltern lautstark angefeuert.

Beim unserem Schulfest dreht sich alles um kleine Spiele, die von den einzelnen Klassen angeboten wurden. Während sich die Eltern bei schönstem Wetter die Köstlichkeiten des großartigen Buffets schmecken ließen konnten die Kinder an verschiedenen Stationen ihr Geschick beweisen: Da konnten Wasserbecher auf dem Kopf balanciert werden, ein großer „heißer Draht“ geschickt umfahren und verschiedene Aufgaben mit Tischtennisbällen  gemeistert werden. Man konnte „Dosen werfen“ spielen, Geschicklichkeitsparcours überwinden, die Mädchen ließen sich die Haare mit wundervollen Flechtfrisuren frisieren und schließlich gab es noch ein fantastisches Grusellabyrinth in einem Klassenzimmer.

P1060028

?

?

P1060030

?

?