Tag der Zahngesundheit 2019

GESUND BEGINNT IM MUND – ICH FEIER’ MEINE ZÄHNE!

Am Tag der Zahngesundheit, dem 25.9.2019, wird bundesweit mit einigen tausend kleineren und größeren Veranstaltungen auf das Thema Mund- und Zahngesundheit aufmerksam gemacht.

Aus diesem Grund wurde die Klassenstufe 1 unserer Schule vom Delkenheimer Zahnarzt Dr. Linden besucht (zahnarzt-linden.com). Gemeinsam mit zwei Assistentinnen erklärte dieser den 54 Kindern, was man für die Erhaltung der Gesundheit der Zähne tun kann. 

Dabei wurden gesunde von ungesunden Lebensmitteln unterschieden. Die Kinder bewiesen, dass sie schon eine ganze Menge zum Thema wussten und noch bestehende Irrtümer konnten ausgeräumt werden. Außerdem wurde wiederholt, dass die Zähne regelmäßig geputzt werden müssen.

Am Ende der Veranstaltung erhielten alle Schülerinnen und Schüler ein Geschenk zum Thema Zahngesundheit und freuten sich über neue Brotboxen mit einer Zahnbürste und einer Zahnpasta.

Wir sagen ganz herzlichen Dank an Dr. Linden und sein Team!
Von dieser Aktion wird auch im Erbenheimer Anzeiger vom 4.10. berichtet!

Die 1. Klassen im Galli Theater Wiesbaden

Am Dienstag, den 17.9. und am Freitag, den 20.9.2019 (passend zum Weltkindertag) war es endlich soweit – die Kinder der 1. Klassen machten ihren ersten Ausflug mit dem Bus in die Stadt zum Galli Theater.
Dort durften sie das Mitmachstück „Mutter Erde spricht zu ihren Freunden“ anschauen, zu dem sie von den Entsorgungsbetrieben der Landeshauptstadt Wiesbaden eingeladen wurden.

Alle Kinder hatten viel Spaß und halfen gerne mit, die riesigen Müllberge, die sich rund um „Mutter Erde“ auf der Bühne angesammelt hatten, in die richtigen Mülltonnen zu sortieren.

Zum Schluss wurden sogar noch alle Jungs zum Ritter und alle Mädchen zum Burgfräulein „geschlagen“.

Alles hat prima geklappt – es war ein gelungener Ausflug! In Zukunft wollen wir noch besser darauf achten, unseren Müll richtig zu trennen bzw. erst gar nicht so viel zu machen!

Aus Äpfeln wird Apfelsaft

Hier folgt die versprochene Auflösung, was aus den aufgelesenen Äpfeln wurde:

Am Freitag, den 13.9.2019 kam Siggi Schneider zusammen mit seinem Freund Herrmann wieder in die Schule, um mit allen Erstklässlern Apfelmost herzustellen.

Dazu brachten sie eine alte Apfelmühle sowie zwei Apfelpressen aus einem Museum mit.

Nur durch bloßes Zertreten eines Apfels lässt sich nämlich kein Saft gewinnen.

Dazu bedarf es schon einer Mühle, die den Apfel mit ihren Klingen zerschneiden kann.

Schnell waren die Kinder in drei Gruppen eingeteilt:
Die Apfelwäscher …

und Apfeltransportierer …

in die Gruppe der Kinder, die die Äpfel mit viel Kraft zermahlen haben …

und zu guter Letzt in die Apfelpresser!

Alle Kinder mussten tatkräftig mithelfen, damit ausreichend Apfelmost gewonnen werden konnte.

Dann konnte endlich ein erster Becher frischgepresster Saft gekostet werden … ein wahrer Genuss!

Das war wieder ein toller, lehrreicher Unterrichtsvormittag mit viel Spaß und Genuss! Wir bedanken uns ganz herzlich für Siggis und Herrmans Mühe sowie die Hilfe durch die Eltern!

Und übrig bleibt:

Apfeltrester

Erstklässler bei der Apfellese

Am Mittwoch, dem 11.9.2019, wurden lauter kleine Erntehelfer von Siggi Schneider in der Schule zur Apfellese abgeholt.

Nach einer kurzen Einweisung wurden die Äpfel durch kräftiges Schütteln von den Bäumen geholt und von den vielen fleißigen Helfern aufgelesen.

Zuerst kamen die Äpfel in Eimer, später in Säcke.

Das hat allen ganz viel Spaß gemacht!

Was die Erstklässler mit den vielen Äpfeln machen, wird am Freitag verraten … auf jeden Fall sagen wir jetzt schon ein riesiges Dankeschön an Siggi und allen helfenden Eltern für diesen tollen Vormittag!

Die Mäuseklasse

Los geht’s – da sind sie, die neuen „Mäuse“ der Klasse 1a!

Die zweite Schulwoche ist geschafft und wir halten schon ganz fest zusammen.

Jeden Tag haben wir etwas Neues gelernt – das ist manchmal anstrengend, aber meistens spannend und aufregend zugleich!