Energieprojekt für die 4. Klassen

Strom, Wärme, fließendes Wasser – das Thema „Energie“ begleitet uns jeden Tag. Umso wichtiger ist es, bereits jungen Menschen ein Problembewusstsein dafür zu vermitteln. Aus diesem Grund initiierte die ESWE Versorgungs AG in den Wiesbadener Grundschulen ein Energieprojekt, an dem wir Viertklässler kostenlos teilnehmen konnten. Am 11.2.2015 erteilte uns Herr Chilian von dem Verein Deutsche Umwelt-Aktion jeweils zwei Stunden sehr anschaulichen umweltpädagogischen Unterricht.
Behandelt wurden folgende Themen:

  • Wie wird Energie umgewandelt?
  • Welche Auswirkung hat das auf die Umwelt?
  • Erneuerbare Energien – Sonne, Wind- und Wasserkraft!
  • Wie können wir Energie sparen?

Dabei wurde gespielt, eine Dampfmaschine in Gang gesetzt, Windräder und Solarfahrzeuge ausprobiert und zum Abschluss die Ergebnisse auf einem Arbeitsbogen festgehalten. Wir bedanken uns ganz herzlich!


Bericht von Oliver Müller 4a

ESWE-Energieprojekt
Am Mittwoch fand das Energieprojekt der 4a statt. Dort hat Herr Chilian von der ESWE uns viele interessante Sachen über Energie erzählt. Zuerst haben wir ein kleines Spiel gemacht, Pantomime zu elektrischen Geräten.
Danach hat Herr Chilian uns beigebracht, dass vieles, was Menschen brauchen, von Pflanzen kommt, z.B. der Sauerstoff oder Nahrungsmittel. Auch die fossilen Energien Erdöl, Erdgas und Kohle stammen von abgestorbenen Pflanzen ab und wurden vor sehr langer Zeit gebildet.
Leider werden sie bald verbraucht sein, da wir mehr fossile Energie verbrauchen als neue gebildet wird. Deshalb nutzen wir schon erneuerbare Energien, wie Sonnen-, Wind- und Wasserenergie. Herr Chilian hat uns erklärt, dass durch die starke Nutzung fossiler Energien sehr viel Kohlendioxid in der Atmosphäre ist. Die führt zur Erderwärmung, da Kohlendioxid die Sonnenstrahlung zwar durchlässt, durch die von der Erde zurückgestrahlte Wärmestrahlung aber selber erwärmt wird. Durch Erderwärmung schmilzt das Eis an den Polen. Dadurch steigt der Meeresspiegel und die ganzen Strände und tief gelegene Länder würden überschwemmt.
Es ist also wichtig, die erneuerbaren Energien zu verwenden, damit die Erderwärmung gestoppt wird.
Danach hat Herr Chilian uns drei Beispiele der Stromerzeugung gezeigt. Mit einer Dampfmaschine, einem Windrad und Solarzellen, welche kleine Autos angetrieben haben.
Zum Schluss wurde noch kurz über die Atomenergie und den damit verbundenen gefährlichen Atommüll gesprochen.
Am Ende hat sich Herr Chilian verabschiedet.
Das Energieprojekt war sehr interessant und ich werde ab jetzt immer darauf achten, keinen Strom zu verschwenden.