Kartoffelernte

Am Mittwoch, den 21.09.2016 gingen alle Schüler zum Bauern Markus Bücher aufs Feld, um Kartoffeln zu lesen. Zuerst erzählte uns Herr Bücher etwas über Kartoffeln, dann durften wir eine Reihe ernten. Jeder hatte einen kleinen Beutel voll und dann hatten wir noch ganze drei Säcke voll. Die Säcke wurden uns dann noch in die Schule gefahren.img_6410 img_6420img_6412img_6423

Jungenfußballturnier am 14.9.2016 – 9. Platz

maskottchenAm 14.9.2016 fand das schon traditionelle Jungenfußballturnier der Wiesbadener Grundschulen auf den Plätzen des FV Wiesbaden / Rheinhöhe statt. 36 Mannschaften waren dieses Jahr bei herrlichem Sommerwetter am Start. Nach guten Spielen in der Vorrunde, war unsere Schule Gruppenerster der Gruppe 3 und trat im Achtelfinale gegen die Schüler der Justus von Liebig Schule aus Erbenheim an. Nach einem spannenden Spiel gewannen die Gegner 2:0 und zogen damit ins Viertelfinale ein, unsere Mannschaft schied leider aus – belegte aber einen guten 9. Platz. Alle Kinder gewannen eine Freikarte für das nächste Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden und einen Fußball, der von allen signiert wurde.

gruppenbild

 

 

1. Sieger bei den Wiesbadener Grundschulwettkämpfen für Teilnahme und Leistung

Gruppenfoto_2
Auch in diesem Jahr wurden zum Ende des Schuljahres 2015 / 2016 alle Wiesbadener Grundschulen, die bei den Schulsportwettkämpfen mehr als 50 Punkte erreicht hatten, zur traditionellen Ehrungsfeier eingeladen. Dieses Jahr fand die Feier in der schön dekorierten Turnhalle der Krautgartenschule in Mainz Kostheim statt. Feierlich umrahmt wurde sie von zahlreichen Beiträgen tänzerischer, turnerischer und musikalischer Art. Neben den Darbietungen der Schüler und Schülerinnen der Krautgartenschule, erhielten alle eingeladenen Grundschulen Pokale und eine Urkunde. Die Ehrung wurde in drei Gruppen durchgeführt. Kleine Schulen bis 150 Schüler und Schülerinnen, mittlere Schulen 151 – 300 Schüler und Schülerinnen und große Schulen über 300 Schüler und Schülerinnen.
Dieses Jahr erreichte unsere Schule mit 128,5 Punkten den hervorragenden 1. Platz. Dahinter folgten die Grundschule Nordenstadt und die Robert-Schumann-Schule.
GruppenfotoEin ganz herzliches Dankeschön an alle Kinder, die bei einem der sechs ausgetragenen Wettkämpfe teilgenommen haben und hervorragende Ergebnisse für die Schule erzielten.

Sommerlich-sportliche Aktivitäten

Zum Abschluss des Schuljahres fanden auch in diesem Jahr wieder die Bundesjugendspiele mit Sponsorenlauf statt. Die Kinder liefen ihre Runden um den Fußballplatz, um so Geld für ein neues großes Spielgerät für den Pausenhof zu sammeln.

Bei den Bundesjugendspielen konnten sich die Kinder der Klasse 2 bis 4 dann in den klassischen Disziplinen „Laufen, Springen, Werfen“ messen. Am Ende des Tages traten die Klassen der einzelnen Jahrgänge noch in der Staffel gegeneinander an. Dabei wurden sie von den übrigen Kindern und zahlreichen Eltern lautstark angefeuert.

Beim unserem Schulfest dreht sich alles um kleine Spiele, die von den einzelnen Klassen angeboten wurden. Während sich die Eltern bei schönstem Wetter die Köstlichkeiten des großartigen Buffets schmecken ließen konnten die Kinder an verschiedenen Stationen ihr Geschick beweisen: Da konnten Wasserbecher auf dem Kopf balanciert werden, ein großer „heißer Draht“ geschickt umfahren und verschiedene Aufgaben mit Tischtennisbällen  gemeistert werden. Man konnte „Dosen werfen“ spielen, Geschicklichkeitsparcours überwinden, die Mädchen ließen sich die Haare mit wundervollen Flechtfrisuren frisieren und schließlich gab es noch ein fantastisches Grusellabyrinth in einem Klassenzimmer.

P1060028

?

?

P1060030

?

?

Bienenprojekt Klasse 3a – in zwei Wochen ist es leider vorbei.

6. Stunde: Wir probieren, ob die Schutzanzüge passen

Die Anzüge passen perfekt und wir freuen uns schon sehr, wenn wir das erste Mal gut gerüstet zu den Bienenstöcken gehen. Heute wurden im Kunstunterricht die neuen Bienenhäuser angemalt.IMG_1161

 

 

 

 

7. Stunde: Die Bienen bestäuben die Blüten

Am Montag, den 29.2.2016 haben wir im Bienenprojekt mit einer Blume experimentiert. Wir haben die Blätter von der Blume abgemacht und haben uns dann genauer das Staubblatt angeschaut. Das Staubblatt besteht aus einem Staubfaden und einem Staubbeutel. Im Staubbeutel ist Staub und den Staub haben wir abgerieben, genauso wie die Bienen es mit ihren Haaren am Hinterleib tut. Danach haben wir uns den Staub unter der Lupe näher angeschaut und haben über den Raucher geredet.

Bericht von Brian

10. Stunde: Wir bepflanzen die Bienenwiese

Am Donnerstag,  den  21.04.2016  in  der  4.Stunde  waren  wir  mit unserer Klasse 3a draußen auf dem Schulhof  in unserem Schulgarten.  Erst  haben  wir  von Siggi und  Herbert  einen   kleinen  Sack  Körner  bekommen  und  dann  haben  wir die Körner  über  die  Erde  gestreut.  Danach   haben   wir  das  Spiel  Stampfwalze  gespielt  und  mit  unseren  Schuhen  die  Erde  eingestampft,  damit  die  Körner  mit der Erde verdeckt werden. Jetzt warten wir ungeduldig darauf, dass Pflanzen aus der Erde wachsen.

Bericht von Esad

Am 21. April haben wir die Bienenwiesen gepflanzt. Als erstes haben wir kleine Tütchen bekommen. Dann sind wir zur Bienenwiese gelaufen. In der Erde waren Schilder mit Namen. Jedes Kind hat dann die Samen gestreut. Dann haben wir Stampfwalze gespielt. Das war anstrengend, aber es hat Spass gemacht. Dann durften wir alleine Stampfwalze spielen. Anschließend durften wir auf das Feld der anderen Kinder und haben die Körner in die Erde gedrückt.

Bericht von Dana

 

11. Stunde: Bienen im Klassenzimmer

Bienen_1

Als die Bienen  am ersten Tag im Klassenzimmer waren, sind natürlich alle Kinder zu dem  Bienenstock gerannt. Wir standen sehr lange da und haben zugeschaut, wie sie sich verhalten. Die ersten paar Wochen müssen wir die Bienen noch mit Zuckerwasser füttern. Wenn man ganz leise ist, kann man sogar hören, wie sie summen. Die Bienen haben noch nicht ganz verstanden, wie man aus dem Schlauch nach draußen fliegt. Ich freue mich in der nächsten Zeit die Bienen zu beobachten.

Bericht von Celina

12. Stunde: Auf der Bienenwiese

AmBienen_00 2.5.2016 war die Klasse 3a bei den Bienenstöcken. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe sollte bei dem Bienenstock von der Klasse 3b das Flugloch beobachten und der anderen Gruppe wurde von Herbert die Waben gezeigt. Dann haben die Gruppen getauscht. Als die Stunde fertig war, sind die Kinder wieder in den Klassenraum gegangen.

Bericht von Nils

Heute gehen wir alle zu den Bienen. Aber als erstes müssen wir die Schutzanzüge anziehen. Die erste Gruppe sieht sich an, wie es innen aussieht im Bienenstock. Die zweite Gruppe sieht sich an, wie die Bienen  herumfliegen. Es wurde auch mal gewechselt. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

Bericht von Johanna

Bienen_1Kleine Imker bei den Bienen. Am 2.5.2016 waren wir mit Herbert bei den Bienen. Siggi war leider nicht dabei, weil er im Krankenhaus war. Dann haben wir die Imkeranzüge angezogen und wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Überall waren Bienen. Aber sie waren auch sehr süß. Jeder wollte eine Biene auf die Hand haben und Herbert hat uns viel erklärt.

Von Anna und Vivian

Am 2.5.2016 sind wir {Die Klasse 3a} mit Herbert zu den Bienenstöcken gegangen. Als aller erstes haben wir uns Schutzanzüge angezogen. Dann hat Herbert uns in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe ist zum Stock von uns gegangen und die andere Gruppe zu dem Stock der 3b. Es hat viel Spaß gemacht.

Von Vivian und Anna

Heute haben wir mit Herbert die Bienenstöcke beobachtet. Wir mussten Schutzkleidung tragen, damit uns die Bienen nicht stechen. Herbert hat uns in 2 Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe hat beobachtet, wie die Bienen rein und raus fliegen. Die andere Gruppe hat die Larven und die Eier beobachtet. Und wir durften Bienen auf die Hand nehmen.

Von Theo F.

Am 2.5.16 haben wir im Bienenprojekt als erstes gesehen, wie Bieneneier  in einem Bambusstock aussehen. Danach haben wir uns die Schutzkleidung angezogen. Dann haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt und sind zu den Bienenstöcken gegangen. Die eine Gruppe hat sich die Bienen angesehen. Die andere Gruppe hat sich mit Herbert beschäftigt. Nach einer Weile haben wir getauscht. Danach sind wir wieder ins Klassenzimmer gegangen.

Bericht von Brian

Bienen_0Am 2.5.2016 sind wir nach hinten zu den Bienen gegangen. Wir haben uns in zwei  Gruppen eingeteilt, die  erste Gruppe ist zu einem der Bienenkästen gegangen und hat in den Bienenkasten reingeschaut. Die andere Gruppe ist zum anderen Kasten gegangen und wir haben geschaut, ob sie Pollen geholt haben. Dann haben wir auch gewechselt. Als jedes Kind an jedem Kasten war, gingen wir wieder rein. Dann war auch schon die Schulstunde mit Siggi und Herbert zu Ende.

Bericht von Madita

Am  2.5.2016  hatte die Klasse 3a Bienenprojekt. Als erstes haben wir uns Schutzanzüge angezogen und sind zu den Bienenstöcken gegangen. Danach wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe hat die Bienen beobachtet. In der Zeit hat die zweite Gruppe sich den Bienenstock von innen angeschaut. Am Ende haben wir die Schutzanzüge wieder ausgezogen. Das war sehr spannend.

Bericht von Clara

Bienen_11Wir sind heute zu den Bienen gegangen. Herbert hat uns gezeigt, wie es in einem Bienenstock aussieht. Es war sehr spannend. Bei jedem Kind sind auf die Schutzanzüge Bienen gekrabbelt. Man hat richtig gesehen, wie die Bienen geatmet haben. Danach haben wir die Schutzanzüge ausgezogen und sind in die Pause gerannt. Ich freue mich schon auf nächsten Montag.

Bericht von Ina

Nach dem Diktat ging die Klasse 3A zu den Bienen. Als erstes haben die Kinder Imkeranzüge angezogen, dann ging es los. Die Kinder wurden in 2 Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe beobachtete die Bienen im Flugloch. Die zweite Gruppe schaute sich das Innere des Bienenstockes an. „Dieses Volk hat keine Königin“, sagte uns Herbert. Nun haben wir uns die Imkeranzüge wieder ausgezogen und gingen ins Klassenzimmer. Das war ein tolles Erlebnis.

Bericht von Felix

An einen Montag haben wir einen Bienenkasten ins Klassenzimmer bekommen, aber leider ohne Königin. Eine Biene hat eine Königinzelle gebaut. Dann hat jemand eine Biene tanzen gesehen. Sie müssen mit Zuckerwasser gefüttert werden. Die Königin muss mit Gelee Royal gefüttert werden. Siggi & Herbert sind unsere Lehrer.

Bericht von Anja

Bienen_2Am 2.5.2016 sind wir zu den Bienenstöcke gegangen. Herbert hat uns gezeigt, wie die Bienen in dem Bienenstock leben. Danach haben wir gewechselt und haben das Flugloch beobachtet. Dann sind wir  wieder unter das Schuldach gegangen und haben die Anzüge ausgezogen. Zuletzt gingen wir ins Klassenzimmer

Bericht von Leon

„Heute ist Bienenprojekt,“ sagte Frau Franz. Alle Kinder rennen  runter zu Herbert. Wir haben uns erstmal ein Haus von einer Holzbiene auf dem Whiteboard angeschaut. Danach gingen wir zur Bienenwiese mit Imkeranzügen. Die erste Gruppe geht das Flugloch anschauen. Die zweite Gruppe geht den Bienenstock aus der Nähe anschauen. Dar war ein schöner Tag.

Bericht von Christopher

Am 2.5.20016 waren wir an den Bienenstöcken. Als erstens haben wir uns in zwei  Gruppen  aufgeteilt. Eine Gruppe war zusammen mit Herbert und die andere Gruppe mit Frau Franz. Wir haben auch tote Drohnen gesehen. Bei der Gruppe von  Herbert  haben wir die Brut angeschaut. Dann haben wir die  Imkeranzüge wieder ausgezogen.

Bericht von Dana

Am 2.5.16 hatten wir wieder das Bienenprojekt.Wir sind mit Herbert an die Bienenstöcke gegangen. Er hat uns in 2 Gruppen aufgeteilt. Erst ist meine Gruppe zum Beobachten an den hinteren Bienenstock gegangen. Nach einer Viertelstunde haben wir gewechselt und Herbert hat die Waben herausgeholt. Da waren ganz schön viele Bienen dran. Dann hat er alles wieder zugemacht und wir sind wieder ins Klassenzimmer gegangen.

Bericht von Fabian

Am 2.5.16 ging die Klasse 3a mit Herbert zu den Bienenstöcken. Die eine Gruppe ging am Bienenstock von der Klasse 3b das Flugloch beobachten. Währenddessen zeigte Herbert den anderen Kindern die Waben. Danach haben wir getauscht. Später gingen wir wieder zurück ins Klassenzimmer. Alles war sehr interessant und machte großen Spaß.

Bericht von Theo

 

15. Stunde: Der Hessische Rundfunk zu Besuch in der Klasse 3a

FullSizeRenderAm 12. Mai war der Hessische Rundfunk in der Klasse 3a um uns Fragen über unsere Bienen zu stellen. In der 1. Stunde haben wir Plakate gemacht. Danach sind wir zu den Bienenstöcken gegangen. Nun hat das Team die Kinder interviewt, die wollten. Das waren Alexander, Madita, Felix und ich. Sie haben gefragt, wie wir es finden, dass wir Bienen in der Schule haben. Ich habe geantwortet:“Ich finde es sehr toll, weil andere Schulen keine Bienen haben.“ Später waren wir auf der Blumenwiese, dort haben wir unsere Sonnenblumen eingepflanzt, die schon im Klassenzimmer gewachsen sind. Zum Schluss bekam jeder ein Stück Bienenstich Kuchen.

Bericht von Celina

IMG_1384Der spannende Fernsehbesuch

Am 12.5.16 kam das Fernsehen wegen unserem Bienenprojekt in die Schule. In den ersten beiden Stunden haben wir Plakate gemacht. In meiner Gruppe waren Christofer, Salih und ich. Danach sind wir runter zu unserem Bienenstock gegangen und haben uns die Imkeranzüge angezogen. Dort haben uns die Reporter interviewt. Sie haben uns Fragen gestellt, wie zum Beispiel:“Hast du Angst vor Bienen?“ Dann gingen wir hoch ins Klassenzimmer und die 3b wurde interviewt. Zuletzt liefen wir noch zur Bienenwiese und pflanzten unsere Sonnenblumen ein. Das war ein schöner Tag.

Bericht von Theo

16. Stunde: Wir entdeckeln die Waben

IMG_1468 IMG_1469

Kopfhörer im Unterricht?

Ob Stillarbeit, Tages- oder Wochenplan: In einigen Klassen sind seit einiger Zeit leuchtend gelbe Kopfhörer im Einsatz. Sie ermöglichen, selbst konzentriert auf eine Stillarbeit zu sein, während am Nebentisch leise eine Partneraufgabe erledigt oder eine Aufgabe gemeinsam besprochen und erarbeitet wird.

Die Testphase ist so erfolgreich, dass die Anschaffung weiterer Kopfhörer vorangetrieben werden soll.

P1060014website

Dankeschön an die fleißigen Helfer!

Am Samstag, dem 11.6.2016 war in der Karl-Gärtner-Schule einiges los! Zahlreiche große und kleine Helfer verschönerten unsere Schule. Auf dem Hof wurden die Hüpfspiele neu aufgemalt, Hecken und Beete geschnitten und von Unkraut befreit. Eine besonders große Aufgabe hatten sich einige Eltern vorgenommen: Unsere Aula hat einen neuen Anstrich bekommen und macht nun, hell und freundlich, noch mehr Lust auf den Unterricht. Die 3b konnte es gleich im Musikunterricht ausprobieren!

Ein ganz großes Dankeschön an alle Helfer und Helferinnen!

P1060015website P1060017website

Endspurt im Bienenprojekt in der 3b

Wir haben Honig abgefült

Am 13.6.16 haben wir zuzammen Honig abgefüllt. Zuerst mussten wir die Deckel waschen. Danach haben wir den Honig in ein Glas umgefüllt  und den Deckel darauf geschraubt. Am Ende haben wir noch ein Etikett auf das Honig Glas geklebt.Der Tag war schön.

Jule