Viertklässler in der Jugendverkehrsschule

Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Karl-Gärtner-Schule besuchten vom 6.10. bis zum 10.10.2014 täglich zwei Zeitstunden die Jugendverkehrsschule um ihren „Fahrradführerschein“ zu machen.

Ein Glück ist, dass wir die Jugendverkehrsschule direkt an der Schule und somit einen kurzen Weg zum Unterricht durch die Polizeioberkommissare Herrn Oppermann und Herrn Ringlein von der Polizeidirektion Wiesbaden haben.

Etwas Pech hatten wir jedoch mit dem Wetter – immer wieder kam es zu Regenfällen, die uns das Fahren auf dem Außengelände erschwerten. Aber der Freude und dem Spaß der Kinder am verkehrssicheren Radfahrenlernen hat dies keinen Abbruch getan!

Theoretischer und praktischer Unterricht wechselten sich ab und fanden mit der „Bewertungsfahrt“ am Freitag seinen Abschluss.

Wir sagen begeistert „DANKE“ und wünschen allen Kindern „ALLEZEIT GUTE FAHRT“!

Bericht von Felix Lerch Klasse 4a

Klasse 3a als Wiesenforscher

Ausflug „Grüne Schule“ am Freitag, den 27.6.2014
Bericht von Tobias Debler:
Als erstes sind wir mit dem Bus zur Wiese gefahren. Nachdem wir angekommen waren, sind wir zur Wiese gelaufen. Unterwegs haben wir verschiedene Pflanzen gesammelt und wir haben sogar Himbeeren von einer Frau bekommen. Als wir an der Wiese waren, durften wir frühstücken. Danach gab es eine Teeprobe.  Manche waren lecker und andere eklig. Im Anschluss daran haben wir uns aus allen möglichen Pflanzen einen Wiesenduft gemixt. Dann haben wir ein Insekt gefangen und dazu ein Arbeitsblatt bearbeitet und am Ende wieder freigelassen.
Übrigens, die Führerin hieß Frau Beltz.
Fazit: Es war sehr schön!!!
Bericht von Paula Kolhoff:
Wir haben viel über den Lebensraum Wiese erfahren, wir waren nämlich am Freitag, den 27.6.2014 in der grünen Schule. Erst sind wir zu einer Wiese gegangen, dann sind wir zu einer anderen Wiese gegangen, wo wir auch den ganzen Vormittag blieben. Auf dem Weg dorthin sollten wir verschiedene Pflanzen sammeln und haben von einer Frau frische Himbeeren bekommen. Mmh!
Als wir bei der Wiese angelangt sind, haben wir Tee probiert und erraten von welcher Pflanze der Tee stammt. Nachdem wir damit fertig waren, haben wir Blumenmatsche, die schönen Duft erzeugen sollte, gemacht. Darauf sollten wir mit unseren Gruppen Tiere finden. Unsere Gruppe hat einen Marienkäfer entdeckt. Danach mussten wir ein Arbeitsblatt ausfüllen. Anschließend sind wir mit dem Bus zur Schule gefahren.
Ich habe viel über den Lebensraum Wiese gelernt und fand den Ausflug cool!
Bericht von Felix Lerch:
Das Wetter war schön sonnig. Wir, die Klasse 3a, hatten viel Spaß. Wir haben Gruppen gebildet. Ich war mit Gabriel und Demirel in einer Gruppe. Wir hießen die Wiesenpflanzen.
Wir waren auch in einem Wald, wo uns Frau Beltz erklärt hat, dass, wenn man den Rasen mäht, etwas Gutes tut. Danach waren wir den ganzen Vormittag auf einer Wiese. Dort sollten wir uns die Namensschilder umhängen. Dort sollten wir auch einen Duftmix zusammenstellen. Anschließend durften wir einen Käfer fangen und ihn beobachten. Und danach sollten wir den Käfernamen herausfinden. Im Anschluss sollten wir dazu ein Blatt ausfüllen. Ach übrigens, das hatte ich fast vergessen, unser Käfer war ein Weichkäfer. Danach sollten wir die Käfer in die Natur freilassen. Nachdem wir den Käfer freigelassen haben, sind wir zur Bushaltestelle gegangen. Dann sind wir mit dem Bus gefahren. Wir mussten, wie auf der Hinfahrt, zwei Mal umsteigen. Als wir dann in Delkenheim an der Bushaltestelle ankamen, sind wir zur Schule gelaufen. Nachdem wir in der Schule ankamen, wurden wir entlassen. Mir hat es sehr, sehr viel Spaß gemacht.

Klasse 3a auf großer Fahrt

Die Klasse 3a war vom 05.05. bis 07.05.2014 auf Klassenfahrt nach Steinbach am Donnersberg. Neben der Besichtigung eines alten Bergwerks haben die Kinder einen Tag lang das Leben der Kelten im Keltendorf nachempfunden. Die Reise war ein tolles Erlebnis und alle waren der Meinung: „Das war eine klasse Klassenfahrt!“.

ELW: Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden – Eine Führung für Drittklässler

Am 3. und 8.4.2014 konnten die dritten Klassen der Karl-Gärtner-Schule bei einer Rundfahrt mit dem Bus über die Wiesbadener Deponie erfahren, was mit den in Wiesbaden gesammelten Abfällen geschieht. Die 1,5 stündige Führung durch Frau Hoppe bzw. Frau Koch sowie die Busfahrt waren kostenlos für die Kinder. An mehreren Stationen wurde der Bus verlassen um […]

Nicht mit mir!

Die dritten Klassen der Karl-Gärtner-Schule erhielten vom 27.01. bis 30.01.2014 das Verhaltenstraining „Nicht mit mir!“ für Grundschüler durch Frau Lapp, eine Mitarbeiterin von SMOG e.V. – „Schule machen ohne Gewalt“ ist ein Konzept des Vereins SMOG e.V. in Verbindung mit dem Polizeipräsidium Osthessen zur Gewaltvorbeugung bei Kindern und Jugendlichen. Dabei wurde den Kindern ein Handlungskonzept zur Stärkung des Selbstbewusstseins, zur Wahrnehmung von „angstmachenden Situationen“ sowie zu entsprechendem Verhalten in solchen Augenblicken vermittelt. Zuvor wurden die Eltern am 22.01.2014 auf einem Elternabend durch Frau Lapp über das Training informiert.
In acht Unterrichtsstunden wurden dann in der darauffolgenden Woche spielerisch und kindgerecht mit den Schülern und Schülerinnen z. B. folgende Themen behandelt:
• Wie verhalte ich mich, wenn ich von einem Autofahrer angesprochen werde?
• Bei wem darf ich mitfahren?
• Was tue ich, wenn ich mich gestört, belästigt oder verfolgt fühle?
• Wie verhalte ich mich, wenn ich alleine zu Hause bin?
• Welche Gefahren lauern im Internet?
Das Training sowie die Begleitmaterialen wurden der Schule kostenfrei angeboten – dafür sind wir sehr dankbar! Unabhängig davon stellen wir Ihnen natürlich frei, dem Verein eine Spende zukommen zu lassen. Detaillierte Informationen über SMOG e.V. erhalten Sie bei www.smogline.de.


Videos




Happy Halloween

P1050627Am 31.10.2013 feierten die 3. Klassen traditionsgemäß Halloween. P1050667Die Kinder kamen als Hexen, Skelette, Dämonen, Vampire u.v.m. verkleidet zur Schule und sorgten mit toller elterlicher Unterstützung für ein schaurig-leckeres Halloween-Büffet sowie dekorativen Grusel-Spaß.P1050675
Highlight – neben gemeinsamen Spiel und Spaß beider dritten Klassen in der Aula – war der Überraschungsbesuch einer „Hexe“, die den Kindern eine Gruselgeschichte vorlas.