Internet-ABC-Schule 2017

Unsere Schule hat in diesem Jahr an der Qualifizierung zur Internet-ABC-Schule 2017 teilgenommen.

Nach einer Fortbildung der Lehrerinnen stand am 12.9.2017 ein Eltern-Kind-Nachmittag auf dem Programm. Dazu kamen einige Kinder der beiden 4. Klassen mit ihren Eltern in die Schule, um unter der Anleitung von Sabine Eder und Vera Borngässer vom Verein Blickwechsel e.V. einen kurzweiligen Nachmittag zu verbringen: Die Bedeutung des Internets und der sichere und kindgerechte Umgang mit dem Medium standen zunächst im Vordergrund, auch die zeitliche Nutzung und Regeln für die Familie wurden besprochen.

Im Praxisteil erstellte jedes Kind-Eltern-Team einen eigenen Trickfilm und prüfte außerdem verschiedene Kinder-Webseiten auf ihre Kindertauglichkeit.

 

Es war ein spannender Nachmittag für Kinder, Eltern und Lehrerinnen!

 

Klasse 3a – Bienen2017.5

Im Mai war es endlich so weit: Die Honigernte stand bevor!

 

 

Antonina,Anais,Andreea und Melis

Klasse 3a – Bienen2017.4

Im April hatten wir Ferien und so gab es nur wenige Bienenprojekttage.

Antonina,Melis und Yusuf

Klasse 3a – Bienen 2017.3

Unser Bienenprojekt im März

Wie Bienen sehen

Finia,Anais und Blessing

 

Die Sprache der Bienen

Von Eda , Melis , Akasya

 

 

Imkeranzüge

Von Florian

 

Unsere Bienenweide

Herbert und Siggi haben mit viel Mühe unsere Weide vorbereitet: Das Feld wurde gepflügt, von Steinen befreit und für jedes Kind ein eigener Bereich festgelegt.

Und dann waren die beiden Klassen 3a und 3b an der Reihe:

Von bilal und yusuf

Klasse 3a – Bienen 2017.2

Unser Bienenprojekt im Februar – Texte folgen

4. Stunde:

5. Stunde

6. Stunde

Niklas, Haidar, Florian

Klasse 3a – Bienen 2017.1

Projekttag 1 (16.1.17)

 

Erste Stunde Bienen

Herbert hat  uns erklärt ,wie er Imker wurde. Dann haben wir einen Film über Bienen angesehen. Danach haben wir verschiedene Honigsorten probiert: Rapshonig, Blütenhonig, Obstblütenhonig, Kastanienhonig, Waldhonig. Wir haben auch gelernt, dass die Bienen jetzt im Winter Winterruhe halten.

 

 

Projekttag 2 (23.1.17)

Zweite Stunde Bienen

Wir haben eine Becherlupe mit einer toten Biene bekommen. Danach haben wir uns die Biene ganz genau angesehen.

 

Projekttag 3 (30.1.17)

 

?

Dritte Stunde Bienen:
Die drei Bienenwesen (Königin, Drohnen, Arbeitsbienen)

Merkmale der Königin

-2000 Eier  am Tag

-bunte Markierung

-langer Hinterleib

Merkmale der Drohnen

-faul, dick

-große Augen

-keinen Stachel

-Duftdrüse

-lange Antennen

-werden im Herbst vertrieben

-befruchten die Königin

Von Antonina, Paula und Niklas

Erste-Hilfe-Kurs der 3. Klassen

Am 10.11.16 absolvierten die Kinder der beiden dritten Klassen ihren Erste-Hilfe-Kurs.
In 6 Schulstunden wurden sie von zwei Sanitätern des Deutschen Roten Kreuzes unterrichtet. Dabei lernten die Kinder Grundsätzliches über das Rettungswesen, wie man einen Notruf absetzt und natürlich durften sie auch viele praktische Übungen machen: die stabile Seitenlage, das Anlegen verschiedener Verbände und das richtige Einwickeln in eine Rettungsdecke.

Es war ein toller Tag, an dem die Kinder viel lernten!

Herzlichen Dank an die beiden Sanitäter des Deutschen Roten Kreuzes – es hat uns großen Spaß gemacht!

2016-11-10-11-26-52 img-20161110-wa0002

Die dritten Klassen feiern Halloween

img_7137 p1060344

Gleich am ersten Tag nach den Herbstferien trafen sich die meisten Kinder aus den dritten Klassen, um eine kleine Halloween-Party zu feiern. Vor den Ferien wurde bereits die Dekoration im Kunstunterricht vorbereitet, mit der die Aula von den Kindern am 31.10.16 geschmückt wurde. Im Musikunterricht übten beide Klassen ein Lied von zwei kleinen Wölfen, das am Abend als Einstimmung auf eine Gruselgeschichte gesungen wurde.

Ein besonderes Dankeschön geht an die Eltern, die ein wunderbar gruseliges und leckeres Buffet zusammenstellten!

An dem Abend erfuhren die Kinder auch etwas über die Herkunft der geschnitzten Kürbisse, die zu Halloween überall zu finden sind und schließlich spielten alle mit großer Begeisterung ein „mörderisches“ Spiel. Viel zu schnell verging die Zeit und die Partygäste wurden von ihren Eltern wieder abgeholt.